sonnenCommunity – die weltweit größte Plattform für Strom-Sharing

Car-Sharing kennen Sie bereits? Dann möchten wir Ihnen Strom-Sharing vorstellen – das Energiemodell der Zukunft. Denn wir bei sonnen wissen: um saubere und erschwingliche Energie allen zugänglich zu machen, müssen wir gemeinsam neue Wege gehen. Daher bieten wir bei sonnen nicht einfach nur hochwertige Akkus für Solarenergie an, sondern haben einen hochintelligenten Energiespeicher entwickelt, der dank neuer, digitaler Technologie zu weit mehr im Stande ist, als einfach nur Solarstrom zu speichern.

Wir bei sonnen haben die weltweit größte Plattform für Strom-Sharing errichtet - und können uns daher nicht umsonst Marktführer bei Batteriespeichern nennen. Das Prinzip liegt dabei auf der Hand. Während in den letzten 150 Jahren Strom ausschließlich über große Kraftwerke produziert wurde, welche Großkonzernen gehörten, findet seit den letzten Jahren ein Paradigmenwechsel statt. Strom aus Sonnen- und Windkraft wird heutzutage in über 2 Millionen dezentralen, kleinen und sauberen Kraftwerken produziert, die sich hauptsächlich in Bürgerhand befinden. Diese Kleinkraftwerke stellen bereits über 35 Prozent des Stroms in Deutschland bereit – und das auf eine Weise, die unserer Umwelt zugute kommt und den Klimaausstoß minimiert.

Durch die Digitalisierung haben wir einen Weg gefunden, diese Anlagen intelligent miteinander zu verknüpfen. Genau wie beim Car-Sharing sich viele Menschen Autos, ermöglicht unsere Community-Plattform allen Mitgliedern ihren selbst produzierten Strom untereinander zu teilen – ganz ohne große Energiekonzerne. Lernen Sie unsere sonnenCommunity kennen, in der wir tausende Menschen intelligent miteinander vernetzten und ihnen so ermöglichen, saubere dezentral produzierte Energie der Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen. So machen wir die Stromversorgung von heute sowohl intelligenter als auch nachhaltiger und transparenter. 

Strom mit anderen teilen – ein Beispiel

Die sonnenCommunity ist die erste dezentrale Energiegemeinschaft Deutschlands. Sie verbindet Menschen, die ihren Strom selbst produzieren, zu einem großen unabhängigen Netzwerk. Alle sonnenBatterie Besitzer sind in der sonnenCommunity virtuell und intelligent miteinander verbunden und können - je nach Bedarf und Wetterlage - überschüssigen Strom in die Community einspeisen oder benötigten Strom hieraus beziehen.

Praktisch sieht das so aus: Übersteigt der Energiebedarf eines Mitglieds im regnerischen Hamburg seine eigene Solarstromreserve, hilft die sonnenCommunity automatisch mit nicht benötigter sauberer Energie aus dem sonnigen München aus. Dabei wird nur überschüssige Energie verwendet, die nicht in der sonnenBatterie gespeichert werden kann.

ohne sonnenCommunity

mit sonnenCommunity

Weil die Mitglieder nicht benötigte Energie online einfach miteinander teilen, entsteht echte Unabhängigkeit vom bisherigen Stromversorger, die sich auch noch rechnet. Denn wer selbst produzierte Stromüberschüsse an andere Mitglieder der sonnenCommunity abgibt, erzielt dafür sogar bessere Preise, als beim Verkauf an  große Stromkonzerne. Mitglieder, die Strom aus der sonnenCommunity beziehen, zahlen für den Community-Strom ebenfalls durchschnittlich niedrigere Preise - denn die Gewinnmarge der Energiekonzerne entfällt.

Im Hintergrund erkennt eine zentrale Software zu jedem Zeitpunkt, wie viel Strom produziert und wie viel verbraucht wird. Damit können wir Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht halten und sicherstellen, dass immer genügend Energie vorhanden ist. Die sonnenCommunity ersetzt so den bisherigen Stromversorger komplett und macht ihre Mitglieder zu 100 % unabhängig. 

Technische Hintergründe - die sonnenCommunity im Detail

Im Grunde ist die Logik der sonnenCommunity Software ganz simpel. Jeder Haushalt mit einer Solar- oder Windkraftanlage wird zunächst mit einem intelligenten Zähler (dem sogenannten Smart Meter) ausgestattet. Dieser ermöglicht nicht nur eine genaue Messung, sondern auch eine Steuerung, zum Beispiel von der Solaranlage. Der Zähler meldet über das Internet dabei zwei Kerninformationen an die Steuerzentrale von sonnen:

1. Ich habe zu viel Strom und möchte ihn daher verkaufen oder 2. Ich benötige Strom, da mein Speicher und meine Solaranlage alleine den Bedarf in meinem Haushalt momentan nicht abdecken können. Ähnlich wie bei der Software, die millionenfach bei Prepaid-Handys genutzt wird, bündelt unsere Steuerzentrale diese Informationen und balanciert Nachfrage und Angebot innerhalb der sonnenCommunity automatisch. Die intelligenten Zähler, die hierfür nötig sind,  werden dabei von uns gestellt und haben zwei Vorteile. Zunächst wird das Solarsystem genau wie ein großes Kernkraftwerk bilanzierungsfähig und kann somit am Stromhandel über die Börse in Leipzig teilnehmen.Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Stromtarif, die sonnenFlat anzubieten, mit der Sie Ihren restlichen Strom ab sofort kostenlos beziehen können. Außerdem ist der Zähler seit 2017 gesetzlich vorgeschrieben, weshalb Sie sich als Kunde eine Investition sparen, die Sie sonst selbst zahlen müssten.

Was sich durch die sonnenCommunity ändert? Ganz einfach - Prosumer, also Produzenten von Strom die gleichzeitig Stromkonsumenten sind, können selbstbestimmt und günstiger als Konzerne Strom für alle anbieten. Hierdurch entsteht eine Energierevolution, die saubere und bezahlbare Energie für alle ermöglicht.

Regelleistung innerhalb der sonnenCommunity

Außerdem erhalten alle Mitglieder, die ihre sonnenBatterien dem öffentlichen Stromnetz als kurzfristigen Zwischenspeicher zur Verfügung stellen, im Gegenzug dauerhaft kostenfreien Strom zur Deckung des Eigenbedarfs. Dazu wählen Mitglieder, die im Besitz einer sonnenBatterie eco der aktuellsten Generation (eco 8) sind, den Tarif sonnenFlat home aus und nehmen in diesem Zuge am Programm zur Netzentlastung teil. Das bedeutet, dass sie ihre sonnenBatterie dem Stromnetz als kurzfristigen Zwischenspeicher zur Verfügung stellen – immer dann, wenn es Netzschwankungen gibt, die zum Beispiel aufgrund zu hoher Stromeinspeisung entstehen.

Die sonnenCommunity bietet also verschiedene Nutzungsmöglichkeiten der sonnenBatterie und steht grundsätzlich allen offen - auch denen, die in ihrer Wohnung keinen eigenen Solarstrom produzieren, aber bezahlbaren Strom aus regionaler Produktion suchen. Wer als Wohnungsbesitzer Mitglied der sonnenCommunity wird, kann den Tarif sonnenFlat city auswählen, eine sonnenBatterie für die Wohnung erwerben und so seine Stromkosten über 10 Jahre auf 0 Euro reduzieren, indem er seine sonnenBatterie für den Netzausgleich bereithält. Die sonnenCommunity bietet somit allen Mitgliedern saubere Energie zum fairen Preis und leistet gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Stromnetze.

Kostenersparnis mit der sonnenCommunity

Sie sind sich nicht sicher, ob sich eine Mitgliedschaft in der sonnenCommunity lohnt? Lassen Sie sich vom Gegenteil überzeugen – mit unserem anschaulichen Beispiel zur sonnenFlat. 

Nun können Sie sich frei entscheiden, an welchen Konzern Sie diese Stromkosten abtreten möchten. Sie haben folgende Optionen:

a) Sie handeln nicht und bleiben bei Ihrem konventionellen Stromanbieter.
In diesem Fall zahlen Sie den Schätzbetrag von 45.000 EUR (brutto) direkt an den Energiekonzern Ihrer Wahl und verzichten auf sauberen transparent hergestellten Strom.

b) Sie investieren in eine Photovoltaik-Anlage.
​→ Hierdurch beziehen Sie zukünftig etwa 25 Prozent Ihres Strombedarfs aus der eigenen Produktion. Da die Sonne Ihre Höchstleistung allerdings zur Mittagszeit erreicht, wenn niemand Zuhause ist, können Sie Ihren Solarstrom nicht effektiv für den Eigenverbrauch nutzen. Somit zahlen Sie noch ca. 34.000 EUR (brutto) an Ihren Stromanbieter, über den Sie den restlichen Strom beziehen.

c) Sie investieren in eine Photovoltaik-Anlage und in einen Stromspeicher.​
→ 
Hierdurch schaffen Sie es bereits, durchschnittlich ca. 65 Prozent des benötigten Stroms aus der eigenen Stromproduktion zu nutzen und zahlen noch etwa 15.750 EUR (brutto) an einen Stromkonzern für den restlichen Strom.

d) Sie investieren in Photovoltaik-Anlage + Stromspeicher und treten der sonnenCommunity bei.​
→ 
Sie teilen und beziehen Strom aus der sonnenCommunity und nutzen die sonnenFlat. Dafür erhalten Sie je nach Tarif jährlich eine kostenlose Strommenge, die Ihrem üblichen Jahresverbrauch entspricht – und zahlen nur noch eine kleine monatliche Grundgebühr*.

Als Mitglied der sonnenCommunity mit sonnenFlat reduzieren Sie also den Reststrombetrag auf 0 Euro und machen sich von Ihrem bisherigen Energiekonzern unabhängig. Durch diesen kostenlosen Strombezug refinanziert sich die sonnenBatterie innerhalb einiger Jahre.

ZUR SONNENFLAT HOME

Volle Transparenz – unsere Stromproduzenten

Bio liegt voll im Trend - und das nicht nur in Sachen Ernährung, sondern auch in vielen anderen Lebensbereichen. Wäre es daher nicht schön zu wissen, dass der Strom aus der Steckdose nicht aus einem umweltschädlichen Kohlekraftwerk stammt, sondern vom Hausdach einer Familie oder einem Bauernhof? Als Mitglied der sonnenCommunity müssen Sie nicht länger hinterfragen, woher Ihr Strom kommt. Denn Transparenz ist uns wichtig – daher möchten wir Ihnen jederzeit einen Blick hinter die Kulissen der sonnenCommunity gewähren. So erhält Ihr Strom nicht nur ein Gesicht, sondern gleich tausende. Dabei verfolgen alle Mitglieder der sonnenCommunity ein Ziel: 100 % Unabhängigkeit und saubere Energie für das eigene Zuhause. Gemeinsam befreien wir uns von anonymen Großanbietern – mit der sonnenCommunity.

Alternative Stromquellen der sonnenCommunity

Zur sonnenCommunity gehören allerdings nicht nur sonnenBatterie-Besitzer, sondern auch Betreiber von anderen dezentralen Erzeugungsanlagen. Dazu zählen beispielsweise Windräder, Biogas-Anlagen oder große PV-Anlagen9, die auch bei schlechterem Wetter noch große Mengen Energie erzeugen können. Jeder Betreiber einer solchen Anlage kann Mitglied in der sonnenCommunity werden und sich so einen zusätzlichen Bonus auf seinen eingespeisten Strom sichern.
Dieser Energiemix stellt sicher, dass auch in längeren Schlechtwetter-Phasen, im Winter oder bei unerwartet hoher Nachfrage ausreichend Energie für alle Mitglieder der Energiegemeinschaft zur Verfügung steht.

9 Technische Prüfung vorausgesetzt.

Erfahrungen unserer Kunden

Lernen Sie unsere Stromproduzenten kennen und erleben Sie, wie sie sich mit der sonnenBatterie und der sonnenCommunity unabhängig gemacht haben. Überzeugen Sie sich von der sauberen und unabhängigen Herkunft Ihres Stroms.
 

ZU DEN REFERENZKUNDEN

Erleben Sie die sonnenCommunity live

Stark vernetzt und für alle sichtbar -  auf unserer digitalen Karte finden Sie eine detaillierte Übersicht aller sonnenBatterien und deren Besitzer. Gemeinsam autark – finden Sie heraus, wer die Energierevolution gemeinsam mit uns vorantreibt.

 

JETZT LIVE ERLEBEN

Weitere Themen für Sie: